25. Internationales Industriebauseminar

Unter dem Motto „Back to Bauhaus – The great reset?“ diskutierten führende Expert:innen der Baubranche.

Wien, 18.–20. Mai  2022 – Das alle zwei Jahre am Forschungsbereich für Integrale Bauplanung und Industriebauder Technischen Universität Wien stattfindende Internationale Industriebauseminar stand dieses Jahr unter dem Motto „Back to Bauhaus – The great reset?“ ATP-CEO und Inhaber der Industriebau-Professur Univ.-Prof. Christoph M. Achammer sowie die Forschungsbereichsleiterin, Univ.-Prof. Dr. techn. Arch. Iva Kovacic luden internationale Expert:innen ein, die Frage zu diskutieren, wie der Industriebau dazu beitragen kann, die enormen Herausforderungen dieses Jahrhunderts zu meistern.

Vorträge
Die Keynote-Lecture von Bauingenieur und Architekt Werner Sobek zum Thema „Engineering. Design. Sustainability“ eröffnete die Tagung. Es folgten Vorträge und Präsentationen führender Expert:innen aus Wissenschaft, Planung, Ausführung und Betrieb, wie u. a. Jörn Walter (ehem. Oberbaudirektor Hamburg), Gunter Henn (Architekturbüro HENN), Jakob Dunkl (Querkraft), Stefan Kögl (Siemens AG), Gerhard Hausladen (Ingenieurbüro Hausladen) und Anton Savov (ETH Zürich) bilden den zweitägigen Programmschwerpunkt.
Von ATP architekten ingenieure waren die ATP-Partner Horst Reiner und Dario Travaš sowie Hannes Achammer (Assoziierter Partner), Michael Haugeneder (Geschäftsleiter ATP sustain) und Lars Oberwinter (Geschäftsführer Plandata) als Referenten geladen.

Servus, Herr Professor!
Das 25. Industriebauseminar bot den festlichen Anlass für das universitäre Abschiedsessen für unseren ATP-CEO Christoph M. Achammer im legendären Semper Depot. Nach 20 Jahren im Dienst der TU-Wien verlässt er die ehrwürdige Institution, an der er seit dem Jahr 2002 als o. Universitätsprofessor für Integrale Bauplanung und Industriebau tätig war. Zahlreiche Kolleg:innen und Freund:innen fanden sich ein, um mit dem Neo-Emeritus auf viele erfolgreiche Aktivitäten des interdisziplinären Instituts während seiner aktiven Zeit anzustoßen.

Zukunft des Instituts
Aus dem Institut für interdisziplinäres Bauprozessmanagement wird zukünftig das Institut für Hochbau und Industriebau mit nunmehr vier Forschungsbereichen. Univ.-Prof. Iva Kovacic wird den Forschungsbereich „Integrale Planung“ fortführen, der Bereich „Industriebau“ wird neu besetzt. Ebenso neu besetzt wird der Forschungsbereich „Hochbau“. Mit dem neu eingerichteten Forschungsbereich „Integrale Gebäudetechnik“ wird das Nachfolgeinstitut zum einzigen im deutschsprachigen Raum, das fast alle hochbaurelevanten Disziplinen vereinigt und damit Integrale Planung umfänglich abdeckt.

 

    Inhaber der Industriebau-Professur Univ.-Prof. Christoph M. Achammer mit Forschungsbereichsleiterin Univ.-Prof. Dr. techn. Arch. Iva Kovacic. Foto: FOB IBAU
    Inhaber der Industriebau-Professur Univ.-Prof. Christoph M. Achammer mit Forschungsbereichsleiterin Univ.-Prof. Dr. techn. Arch. Iva Kovacic. Foto: FOB IBAU
    Werner Sobek bei seiner Keynote-Lecture. Foto: Florian Rist
    Werner Sobek bei seiner Keynote-Lecture. Foto: Florian Rist
    Univ.-Prof. Christoph M. Achammer bei seiner Abschiedsrede im Semper Depot. Foto: Maximilian Röder
    Univ.-Prof. Christoph M. Achammer bei seiner Abschiedsrede im Semper Depot. Foto: Maximilian Röder
    Das Team des Forschungsbereichs für Integrale Bauplanung und Industriebau an der TU Wien. Foto: Maximilian Röder
    Das Team des Forschungsbereichs für Integrale Bauplanung und Industriebau an der TU Wien. Foto: Maximilian Röder

    Kontakt aufnehmen

    Kontakt aufnehmen

    Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse! Bitte geben Sie uns ein paar Informationen, damit wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen können.