Prim Bay Resort

Hotelprojekt in Primosten: ATP präsentierte Konzept und Entwurf für Tourismusresort breiter Öffentlichkeit

Primosten, am 15. April 2019 – Vorfreude in der kroatischen Küstenstadt: Dario Travaš, ATP-Partner in Zagreb und Head of Design in Wien, präsentierte gemeinsam mit dem österreichischen Investor Christoph Traunig, CEO von M.L. Bay Development d.o.o., und Stipe Petrina, Bürgermeister von Primosten, erstmals Konzept und Modell für das Prim Bay Resort-Projekt: Ein großangelegter Gebäudekomplex soll das Gebiet um „Maras Bucht” wieder neu besiedeln und für den Tourismus erschließen.

Grundinspiration des Entwurfs ist das landschaftliche Erscheinungsbild mit den typischen Trockensteinmauern. In unterschiedlichen Höhen entlang der Topografie gestaffelt bilden sie eine Art ‚Collage‘. Dieses landschaftsprägende Element haben wir in unser Gebäudekonzept übersetzt und zur architektonischen Leitidee des Projektes metamorphosiert”, erläutert Dario Travaš die gestalterische Motivation.

Das Prim Bay Resort soll auf einer Fläche von rund 51.000 m2 stolze 111 Appartements, 30 Luxusvillen und ein Hotel mit 250 Zimmern umfassen. Sämtliche Unterkünfte bieten alle Annehmlichkeiten – inklusive eines freien Blickes auf die kroatische Adria. Ein Ethno Village, eine Beach Bar und ein Aqua Park runden das vielseitige Angebot ab.

Umwelttechnisch eine wertvolle Besonderheit: Der gesamte Komplex ist als verkehrsfreie Oase konzipiert, die lediglich durch Elektrotransportmittel erschlossen wird.

Die besondere Ästhetik der Architektursprache entstand in Zusammenarbeit von ATP Zagreb mit dem D&R-Studio von ATP Wien und fand sowohl bei den Bürger_innen als auch bei Vertreter_innen von Politik und Medien hohe positive Resonanz. Die Bauarbeiten sollen bereits im 4. Quartal 2020 beginnen. Die erste Teileröffnung ist im Sommer 2022 geplant, Anfang 2023 soll dann das gesamte Resort für Urlauber geöffnet werden.

Video

V. l. Dario Travaš, ATP-Partner und Head of Design, Christoph Traunig, Investor und CEO von M.L. Bay Development d.o.o. gemeinsam mit Stipe Petrina, Bürgermeister von Primosten. Foto: ATP
Das Prim Bay Resort soll auf einer Fläche von rund 51.000 qm entstehen. Visualisierung: ATP/ZOOMVP
Grundinspiration des Entwurfs ist das landschaftliche Erscheinungsbild mit den typischen Trockensteinmauern. Visualisierung: ATP/ZOOMVP

Kontakt aufnehmen

Kontakt aufnehmen

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse! Bitte geben Sie uns ein paar Informationen, damit wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen können.

loading