Grundsteinlegung für GoodMills

Castellmühle Krefeld – eine der modernsten Getreidemühlen Europas

Krefeld, am 15. Juni 2018 – Die Grundsteinlegung der Getreidemühle am Krefelder Rheinhafen stand unter einem guten Omen: Bei jüngsten Ausgrabungen wurden Mühlensteinreste gefunden, die belegen, dass schon die Römer an diesem Ort Korn gemahlen haben. Frank Meyer, Oberbürgermeister der Stadt Krefeld, begrüßte die Rückkehr der Mühle nach Krefeld als für die Hafen- und Wirtschaftsentwicklung wichtiges Projekt. Die Mühle wird Anfang 2020 in Betrieb genommen.

Auf dem strategisch günstig gelegenen, 47.000 qm großen Areal sollen künftig täglich 1.000 Tonnen Mehl produziert werden. „Das Neubauprojekt in Krefeld ist die größte Einzelinvestition unserer Mühlengruppe und damit ein klares Bekenntnis zu dem neuen Produktionsstandort“, so Josef Pröll, Generaldirektor von LLI, Muttergesellschaft von GoodMills, bei der Grundsteinlegung. „Wir setzen neue Maßstäbe bei Produktsicherheit, Hygiene, und Energieeffizienz.“ Gesamtprojektleiter Architekt Ingo Koller, ATP Wien, bezeichnete das geschlossen auftretende, bewusst introvertierte Gebäude als eines der derzeit größten und modernsten Mühlenbauprojekte in Europa.

v. l.: Architekt Christian Pagitsch mit Gunnar Steffek (GoodMills), Gesamtprojektleiter Ingo Koller, Josef Pröll (LLI) und Horst Reiner (ATP-Partner in Wien) bei der Grundsteinlegung in Krefeld. Foto: Thomas Lammertz
Castellmühle Krefeld – eine der modernsten in Europa. Foto: Thomas Lammertz

Kontakt aufnehmen

Kontakt aufnehmen

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse! Bitte geben Sie uns ein paar Informationen, damit wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen können.

loading