emc2

1. Preis, privater, einstufiger Wettbewerb

ATP Innsbruck gewinnt den offenen, einstufigen Wettbewerb der Holz Pichler AG. Gefordert war ein Konzept zur Erweiterung des Produktionsgebäudes sowie zur Errichtung eines neuen Gewerbeparks.

Der Entwurf von ATP sieht die Erweiterung der bestehenden, Produktionshalle entlang des Eggentals vor. Der neue Baukörper „dockt“ dabei ebenerdig an den Bestand an und kann sich künftig – je nach Veränderung in der Produktion – flexibel anpassen. Am angrenzenden Grundstück soll ein neuer Gewerbepark mit gemischter Nutzung entstehen: eine Gewerbehalle zur Vermietung an Firmen, ein eigener Gebäudetrakt für kleinere Handwerksbetriebe, ein Budgethotel und Büroflächen. Durch die prominente Adresse direkt an einem Kreisverkehr, setzt das Planungsteam den Hotelturm gekonnt in Szene: Als neues Landmark verlässt er bewusst das Höhenreglement und bricht aus dem darunterliegenden Baukörper aus. Er gibt dem Areal im Tal somit eine neue Mitte.
Da es sich beim Auslober um eines der größten Nadelholz-Sägewerke Italiens sowie um einen anerkannten Hersteller von technischen Holzkomponenten handelt, wurden der Rohstoff Holz – in Form von Holzbindern oder als Holzlamellen in der Fassade – großzügig in den Entwurf einbezogen.

Das Projekt ist stimmig und überzeugt sowohl in Bezug auf die Funktionalität als auch auf die Architektur“, so die Jurybewertung

Auslober: Holz Pichler AG

Wettbewerbsteam: Robert Kelca, Paul Ohnmacht, Caroline Ohnmacht, Laurenz Baumgartner, Florian Bauer, Jasmin Nast, Stefan Demetz, Klaus Gebhart

News
Projekt

 

1. Baustufe: Hallenerweiterung. Visualisierung: ATP
1. Baustufe: Hallenerweiterung. Visualisierung: ATP
2. Baustufe: Gewerbepark mit Hotel. Visualisierung: ATP
2. Baustufe: Gewerbepark mit Hotel. Visualisierung: ATP

Kontakt aufnehmen

Kontakt aufnehmen

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse! Bitte geben Sie uns ein paar Informationen, damit wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen können.