ATP Lebenszyklus

Wenn wir bauen müssen, dann anders. So tun wir das!

Der EU Green Deal der Europäischen Kommission sieht vor, Europa bis 2050 zum ersten klimaneutralen Kontinent zu machen – ein Meilenstein, wie die Mondlandung. Unser Beitrag zur notwendigen Transformation der Bauwirtschaft heißt ATP Green Deal. Gemeinsam mit unseren Bauherren übernehmen wir Verantwortung für die Zukunft. Weil nachhaltiges Planen und Bauen bei uns von der Vision zum Standard geworden ist.

Der Weg zum nachhaltigen Gebäude führt heute nur noch über digitale, Integrale Planungsprozesse. BIM-Modell TZ Seestadt
Der Weg zum nachhaltigen Gebäude führt heute nur noch über digitale, Integrale Planungsprozesse. BIM-Modell TZ Seestadt

Es geht nur integral.
Ob ein Haus nachhaltig ist? Das bestimmt nicht allein der Architekt, der innovative Materialkonzepte umsetzt. Oder die Statikerin, die die Tragfähigkeit von Holzstützen berechnen kann. Oder der Gebäudetechniker, der sich mit Wärmepumpen auskennt. Es sind sie alle zusammen, die in den ersten Planungsphasen die Weichen dafür stellen, ob ein Haus zur Chance oder zur Last von Mensch und Umwelt wird. Umso gefragter sind heute Architekt:innen und Ingenieur:innen, die gelernt haben, über den Tellerrand ihrer eigenen Disziplin zu blicken. Nachhaltige Gebäude bedingen Integrale Planung. 

Es geht nur digital.
Wo viele Menschen zusammenarbeiten, braucht es eine verlässliche Datenbasis. Eine, auf die alle Planungsbeteiligten zeitgleich zurückgreifen können. Ein Modell, das sämtliche Informationen in sich trägt, die für alle Bauschaffenden erforderlich sind. Ein Tool, das Prozesse automatisiert, Potenziale aufzeigt, Kollisionen erkennt. Das Werkzeug, das uns auf diesem Weg in allen Projekten maßgeblich dabei unterstützt, ein Gebäude über den gesamten Lebenszyklus zu betrachten, heißt Building Information Modeling, kurz BIM. Nachhaltige Gebäude bedingen digitale Prozesse. 

Es geht nur durch Lernen.
Als Architekt:innen und Ingenieur:innen begleitet uns das Thema Nachhaltigkeit schon immer. Unsere eigene Forschungs- und Sonderplanungsgesellschaft für Bauphysik und Nachhaltigkeit ATP sustain berät uns seit vielen Jahren zu innovativen Strategien und Lösungsansätzen für ein besseres und emissionsfreies Zusammenleben. Doch unser Ziel und unsere Verantwortung ist es heute, nachhaltiges und klimafreundliches Bauen als Standard in all unseren Planungsteams zu etablieren. Nachhaltige Gebäude bedingen Erfahrung. 

Es geht nur mit Engagement.
An all unseren Standorten haben wir deshalb begeisterte Sustainability Officer und Manager geschult. Wir haben fundierte Weiterbildungsmodule zum Thema Nachhaltigkeit in der ATP Academy verankert. Und Kooperationen mit Forschung und Lehre intensiviert. Durch den gelebten, interdisziplinären Dialog mit den Wissensträger:innen aus Architektur, Tragwerksplanung und Gebäudetechnik verwurzeln wir nachhaltige Denk- und Handlungsweisen in all unseren Projekten. Nachhaltige Gebäude bedingen jede:n Einzelne:n. 

Es geht immer noch besser.
Kein BIM-Modell verlässt unser Haus, ohne eine Idealvariante – ein klimaneutral betriebenes Gebäude. Wir nehmen uns für jedes Projekt diese Extra-Zeit und machen das. Warum? Weil wir überzeugt sind: Wenn wir uns vor der Entwicklung einer Realvariante schon mit dem Ideal beschäftigt haben, treffen wir jene mutigen Planungsentscheidungen, die uns die Themen unserer Zeit abverlangen. Nachhaltige Gebäude bedingen mutige Entscheidungen. 

Die 6 Bausteine des ATP Green Deal

  • ATP plant CO2-neutral.

    Wir minimieren sowohl die roten (Gebäudebetrieb) als auch die grauen Treibhausgas-Emissionen (Gebäudekonstruktion).
    Für klimafreundliche Gebäude!

  • ATP plant zirkulär.

    Wir behandeln Gebäude als urbane Rohstofflager und wählen sorgsam Baustoffe, die in geschlossenen Kreisläufen geführt werden können.
    Für den Übergang zu einer durchgängigen Kreislaufwirtschaft!

  • ATP plant klimaresilient.

    Wir analysieren Risiken, die durch Klimaveränderungen in Zukunft auf Gebäude wirken und bewerten etwaige Anpassungslösungen.
    Für widerstandsfähige Häuser!

  • ATP schützt Wasserressourcen.

    Wir schonen Wasserressourcen und minimieren den Einfluss auf die natürlichen Wasserkreisläufe am Gebäudestandort.
    Für eine nachhaltige Wasserwirtschaft!

  • ATP plant gesunde Lebensräume.

    Wir schaffen gesunde und leistungssteigernde Innenräume und planen mit emissionsarmen Baustoffen und Produkten.
    Für gesunde Wohlfühlräume!

  • ATP plant ressourcenschonend.

    Wir gehen sparsam mit den begrenzt vorhandenen natürlichen Ressourcen um.
    Für eine höhere Ressourceneffizienz!

Wenn wir bauen müssen, dann anders!
Die sechs Bausteine des ATP Green Deal.

Geschichten, Fakten, Ideen: Themen, die uns bewegen.

Kontakt aufnehmen

Kontakt aufnehmen

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse! Bitte geben Sie uns ein paar Informationen, damit wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen können.