Kompetenzerweiterung

Mit Jahresbeginn erwarb ATP den Mehrheitsanteil an Mint Architecture.

Zürich/Innsbruck, 07. Februar 2019 – ATP steigt als Hauptaktionär bei der Schweizer Mint Architecture AG ein. Als führendes Büro für Integrale Planung in Kontinentaleuropa holen wir damit spezifisches erlebnisorientiertes Architektur- und Design-Know-how in die Gruppe und öffnen dem jungen Partnerbüro gleichzeitig die Tür zu weiterem Wachstum. Mint Architecture bleibt als unabhängige Marke und als selbstständiges Unternehmen bestehen.

Schweizer Know-how für Europa
Spezialisiert auf kommerzielle und nutzenorientierte Architekturprojekte konnte Mint Architecture in wenigen Jahren eine einzigartige Marktstellung in der Schweiz aufbauen. Das Zürcher Büro beschäftigt rund 50 Mitarbeitende. Planungsschwerpunkte sind Retail, Gastronomy, Finance, Health und Hospitality. Thomas Stiefel, Gründer und Partner bei Mint Architecture: „Wir freuen uns, mit ATP architekten ingenieure einen starken, europaweit agierenden Hauptaktionär mit einem professionellen Netzwerk von mehr als 800 Experten zu haben, der uns die Möglichkeit bietet, unsere Kompetenzen in große und internationale Projekte einzubringen.”

Was ATP und Mint verbindet
Ein entscheidendes Kriterium für uns bei Mint Architecture einzusteigen war die dezidierte Kundenorientierung des Architekturbüros. „Es hat Jahre gedauert”, so ATP-CEO Christoph M. Achammer, „bis wir ein Büro fanden, das unsere Haltung teilt. Der nutzerorientierte Ansatz und die interdisziplinäre Arbeitsweise von Mint Architecture in der kommerziellen Architektur hat uns überzeugt und deckt sich mit dem Bedürfnis unserer Kunden, kommerzielle Flächen mit Blick auf den Kundennutzen und die Customer Journey zu entwickeln.”

Mit der Beteiligung an Mint Architecture gewinnen wir wertvolle Impulse im Bereich des kommerziellen Interior Design und stärken die Expertise unserer eigenen Design und Research (D+R) Gruppen an den einzelnen Standorten. Diese konnten sich bisher am Markt mit Konzepten für zukunftsweisende Workspaces und Hoteldesigns sowie für energieeffiziente Handelsimmobilien erfolgreich etablieren.

Wie geht es weiter?
Mint Architecture bleibt als selbstständiges Unternehmen bestehen. Thomas Stiefel, Gründer, Peter Roth, CEO, und Kees van Elst, Client Director, sind nach wie vor Aktionäre. Sie setzen die erfolgreiche Entwicklung entlang unserer Tradition fort und werden zudem die integrale Kompetenz der ATP-Gruppe maßgeblich verstärken. Der geplante Bezug neuer Räumlichkeiten in Zürich West – in unmittelbarer Nachbarschaft zum neuen Zürcher ATP-Standort – erlaube, so Stiefel, beiden Seiten, neue herausfordernde Projekte in der Schweiz und in Europa zu realisieren.

Mint Architecture

ATP-Pressroom

ATP und Mint Architecture besiegeln die Partnerschaft. v. l.: Matthias Wehrle, ATP-Partner und GF ATP Zürich; Kees van Elst, Client Director und Mint-Partner; Christoph M. Achammer, ATP-Partner und CEO; Thomas Stiefel, Mint-Gründer und Partner, und Peter Roth, CEO und Mint-Partner. Foto: ATP/Rauschmeir
Le Chef, Flughafen Genf, CH: erlebnisorientiertes Gastrokonzept und Restaurantumbau von Mint Architecture. Foto: Autogrill Schweiz

Kontakt aufnehmen

Kontakt aufnehmen

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse! Bitte geben Sie uns ein paar Informationen, damit wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen können.

loading