das ist ein Test, general Text

  • Headline1 test

    Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

  • Headline2

    second Text

  • Headline3

    third Text

News

ATP Planungs- und Beteiligungs-AG (Holding)

Kontakt aufnehmen

Kontakt aufnehmen

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse! Bitte geben Sie uns ein paar Informationen, damit wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen können.

Architektur

ATP Architekten und Ingenieure wurde im Europa des Wiederaufbaus als Ein-Mann-Architekturbüro gegründet und entwickelte sich schnell zu einem erfolgreichen Planer im Bereich Produktion und Logistik.

Die Kenntnisse über moderne integrierte Planungsweisen in der Industrie führten in den 1970er Jahren zu einer integrierten Partnerschaft von Architekten und Ingenieuren und in der Folge zur Erweiterung der Kompetenzen.

Über 30 Jahre später ist ATP heute an acht Standorten in Innsbruck, Wien, Frankfurt, München, Zürich, Budapest, Zagreb und Moskau als integraler Gesamtplaner tätig. Mit ca. 520 MitarbeiterInnen spezialisiert auf die Planungszweige Produktion, Logistik, Handel und Entertainment, Office, Tourismus, Gesundheitswesen und Wohnbau gilt ATP als eines der erfolgreichsten Architektur- und Ingenieurbüros in Europa.

2012

  • Thomas Mattesich und Alfred Wegmann werden Partner.
  • Gründung der Consultinggesellschaft Foodfab GmbH München.
  • Joint Venture mit Architektenpartner Frankfurt – Gründung der ATP APF Planungsgesellschaft für das Gesundheitswesen mbH Frankfurt.

2011

  • Joint Venture mit dem Moskauer Architekturbüro Tsimailo Lyashenko und Partner – Gründung der ATP TLP architects and engineers OOO Moskau.

Points of View

Integrale Planung

"Bauwerke sind heute so komplex, dass nur die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Architekten und Ingenieuren zu erfolgreichen Projekten führt."

Christoph M. Achammer in: "Teilnahmerekord bei Concrete Student Trophy 2013.", APA ots online, 26.11.2013, www.zement.at

„Der Architekt hat sich freiwillig oder unfreiwillig mehr und mehr aus der Rolle, ... Gesamtverantwortung in der Planung, zurückgezogen und darf heute unwidersprochen als der bezeichnet werden, der lediglich für ... den künstlerischen Aspekt des Gebäudes verantwortlich ist.“

Christoph M. Achammer in: „Integrale Planung. Sich auf Augenhöhe begegnen“, a3 Bau, 1-2/2013

Ausbildung

„Ich sehe in der nächsten Generation meiner Absolventen oder auch meiner Kollegen, die heute um die 30 sind, dass diese schon die besten Voraussetzungen haben, netzwerkartig zusammenzuarbeiten.“

Christoph M. Achammer in: „Integrale Planung. Sich auf Augenhöhe begegnen“, a3 Bau, 1-2/2013

Bücher

refurbished future / Werte, Ressourcen und Strukturen - ergänzen statt ersetzen

Hrsg: Univ.-Prof. Arch. DI Christoph M. Achammer. Neuer Wissenschaftlicher Verlag. Wien, 2011

Beyond Sustainability. Wie profitiert nachhaltiger Industriebau von der Krise?

Hrsg: Univ.-Prof. Arch. DI Christoph M. Achammer. TU Wien, 2009

Vorträge

Gerd Maurer: "Building Information Modelling (BIM) im Industriebau – aus Sicht des Planers"

Arbeitsgemeinschaft Industriebau Regionalkreis Süd, Neuburg/Donau, 21.02.2013

Christoph M. Achammer: "Architektur im 21. Jahrhundert ‚Der Weg zum guten Haus’"

CIMMIT 2013, 23. Jahresauftaktkongress der Immobilienwirtschaft, Hilton Frankfurt, 24.01.2013

Termine

28. November 2013

Vortrag von Christoph M. Achammer zum Thema „Integrative Planung und BIM – ein Praxisbericht“. 11:30 Uhr. 6. Internationalen Facility Manager Kongress. Technische Universität Wien.

19. November 2013

Christoph M. Achammer, Am Podium in der Diskussion zum Thema „ Lebenszyklus-orientierte Kooperationsmodelle als Vorbild“, 11:00 Uhr. 3. Kongress der IG Lebenszyklus Hochbau. Julius-Raab-Saal, WKO Österreich, Wiedner Hauptstraße 63, 1045 Wien.

Geschichte

28. November 2013

Vortrag von Christoph M. Achammer zum Thema „Integrative Planung und BIM – ein Praxisbericht“. 11:30 Uhr. 6. Internationalen Facility Manager Kongress. Technische Universität Wien.

19. November 2013

Christoph M. Achammer, Am Podium in der Diskussion zum Thema „ Lebenszyklus-orientierte Kooperationsmodelle als Vorbild“, 11:00 Uhr. 3. Kongress der IG Lebenszyklus Hochbau. Julius-Raab-Saal, WKO Österreich, Wiedner Hauptstraße 63, 1045 Wien.

imagetitel
Ich bin Blindtext. Von Geburt an. Es hat lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn.
  • Marc Eutebach und Dario Travas werden Partner.
  • Integration von kfp architekten ag, Zürich, Schweiz.

Social Networks

Es ist nicht die Größe, die ATP von anderen Planungsbüros unterscheidet, es ist die Arbeitsweise, die flache, offene Struktur, welche teamfähigen, selbständigen und lernbereiten Menschen großartige Entfaltungsmöglichkeiten bietet. Interessante Planungsaufgaben sind jedoch nicht alles, was wir unseren MitarbeiterInnen bieten, da wir großen Wert auf unsere gelebte Unternehmenskultur legen. Hier einige Benefits, die unsere Mitarbeiter schätzen …

Kommunikation

Intranet

Das ATP Intranet wird zu einem Wissenssystem weiterentwickelt und wird damit zum hierarchielosen zweigleisigen Kommunikationssystem von ATP.

Insidelines

Das Magazin für MitarbeiterInnen erscheint monatlich kostenlos und dient als Informationsmedium und Forum für Austausch und Social News über alle Standorte hinweg.

Sponsoring

SOS Kinderdorf Wien

Mit unserer Weihnachtsspende unterstützen wir 2013 die Einrichtung einer neuen SOS-Kinderdorf-Wohnung für bis zu acht Kinder.
News

ATP sustainConsulting – Zertifizierungen – Due Dilligence – ForschungTechnische Universität Wien (TU Wien)Seit 2001 lehrt Christoph M. Achammer, CEO von ATP Architekten und Ingenieure, als Univ.-Professor für Industriebau und interdisziplinäre Bauplanung am Institut für interdisziplinäres Bauprozessmanagement der TU-Wien.Pressetexte und Bildmaterialkönnen hier angefordert werden.

Gesundheit

Health Club

Im ATP-Haus Innsbruck wurde ein großzügiges Health-Center eingerichtet, eine sportliche Kommunikationsplattform vor, nach oder während der Arbeit (wir haben flexible Arbeitszeiten).

ATP-Familie

imagetitel
Ich bin Blindtext. Von Geburt an. Es hat lange gedauert, bis ich begriffen habe, was es bedeutet, ein blinder Text zu sein: Man macht keinen Sinn.
Kids-Club

„ATPünktchen” nennt sich die 2009 eröffnete Kindergruppe im Innsbrucker ATP-Haus. In von Architekten gestalteten Räumen werden Kinder von ATP-MitarbeiterInnen im Alter zwischen 18 Monaten und 4 Jahren ambitioniert betreut werden. Schwerpunkt ist Sprachförderung.

Architects and Engineers for Intelligent Buildings.

ATP architekten ingenieure leben seit mehr als 30 Jahren die Kultur der simultanen und interdisziplinären Zusammenarbeit. Wir entwickeln diese Kultur stets weiter, denn sie ist die Grundlage der Qualität unserer Arbeit.

Mit 900+ Mitarbeiter_innen sind wir eines der führenden Integralen Planungsbüros in Europa. Geplant wird in Teams – digital und interdisziplinär. Ausschließlich. Mit Spaß am Erfolg, mit Verantwortung für die Zukunft.

  • Was macht ihr bei ATP?

    Wir bei ATP planen an zehn Standorten die Häuser der Zukunft für Auftraggeber aus ganz Europa. Am Puls der Zeit. Integral und digital. In einer speziellen Software entwerfen wir die originellsten Büros, die hippsten Wohnungen, die trendigsten Shopping Center und die anmutigsten Industriegebäude.

  • Was heißt eigentlich „integral“?

    Das Besondere an uns ist nicht die Größe, sondern die Art und Weise, wie wir zuammenarbeiten. In herkömmlichen Büros entwirf zunächst ein Architekt ein Haus, das dann ein Tragwerksplaner mit Stützen und später ein Haustechniker mit Schächten und Anlagen versieht. Bei ATP machen wir aus diesem „Nacheinander” ein echtes „Miteinander”. Bei jedem unserer Projekte arbeiten wir fachübergreifend zusammen. Von Beginn an.

  • Was wird von mir erwartet?

    Bei ATP schätzen wir deinen wachen Geist! Wir suchen Querdenker, Vordenker, Teamdenker. Gute Noten sind uns nicht so wichtig. Vielmehr schätzen wir, dass du in deinem Bauch Begeisterung für deine Tätigkeit spürst! Überzeug' uns in deinem Bewerbungsgespräch, dass du bereit bist zu lernen und im „Team der Besten” mitspielen möchtest. Für eine besser gebaute Welt von morgen!

  • Warum bin ich bei euch richtig?

    Wir wollen, dass es dir bei uns gut geht. Darum bezahlen wir nicht nur dein Studium und einen fairen Lohn übers gesamte Jahr: Wir wollen auch, dass du Freude an deinen Aufgaben hast und an ihnen wachsen kanst. Damit du dich richtig wohlfühlst bei uns, genießt du wie all unsere Mitarbeiter_innen zahlreiche Social Benefits wie ...

    + flexible Arbeitszeiten
    + coole Büros mitten in Innsbruck
    + zahlreiche Sport- und Freizeitaktivitäten
    + spannende Architekturreisen
    + ... und vieles mehr

Mit ATP architekten ingenieure zum Bachelor mit Berufserfahrung

Mit 900+ Mitarbeiter_innen sind wir eines der führenden Integralen Planungsbüros in Europa. Geplant wird in Teams – digital und interdisziplinär. Ausschließlich. Mit Spaß am Erfolg, mit Verantwortung für die Zukunft.

  • Was macht ATP?

    Wir bei ATP planen die Häuser der Zukunft. Integral und digital. Gemeinsam entwerfen wir die originellsten Büros, die hippsten Wohnungen, die trendigsten Shopping Center und die anmutigsten Industriegebäude. Hier geht's zu unseren Projekten.

  • Was ist eigentlich „Integrale Planung“?

    Das Besondere an uns ist nicht die Größe, sondern die Art und Weise, wie wir zuammenarbeiten. In herkömmlichen Büros entwirf zunächst ein Architekt ein Haus, das dann ein Tragwerksplaner mit Stützen und später ein Haustechniker mit Schächten und Anlagen versieht. Bei ATP machen wir aus diesem „Nacheinander” ein echtes „Miteinander”. Bei jedem unserer Projekte arbeiten wir fachübergreifend zusammen. Von Beginn an.

  • Wie sieht meine Arbeit bei ATP aus?

    Mit Beginn deines Studiums bekommst du eine Patin/einen Paten an die Hand. Nach und nach wirst du von ihr/ihm an unsere spannenden Projekte herangeführt. Einen Teil deiner Zeit verbringst du in „Integralen Workshops“. Gemeinsam mit Expert_innen aus Architektur, Tragwerksplanung und erfahrenen Kolleg_innen aus der Haustechnik bestimmst du mit, was ein Gebäude braucht, damit es funktioniert. Dass sich die Menschen darin wohlfühlen. Und dass es nachhaltig sind. Du ermittelst Energiebedarfe, modellierst Abwasserdiagramme, definierst Raumparameter oder berechnest Schachtgrößen. Gemeinsam plant ihr das beste Haus. Zu Beginn ist das noch mehr Arbeit am Computer – sobald du tiefer in einem Projekt drin bist, kannst du auch mal mit auf die Baustelle.

  • Was, wenn ich kein Zeichenprogramm beherrsche?

    Dann zeigen wir es dir! Für jedes Haus, das wir planen, erstellen wir einen digitalen Zwilling – das heißt ein Modell am Computer, das durch die Informationen mit denen wir es nach und nach füttern zu einem echten Gebäude heranwächst. Wenn wir es dann mit einer Virtual Reality-Brille ansehen, können wir durchs Gebäude spazieren, bevor es überhaupt gebaut wurde. Darin sind wir Pioniere – und geben dir dieses Wissen obendrauf. Ziemlich cool, oder?

  • Was wird von mir erwartet?

    Bei ATP schätzen wir deinen wachen Geist! Wir suchen Querdenker, Vordenker, Teamdenker. Gute Noten sind uns nicht so wichtig. Vielmehr schätzen wir, dass du in deinem Bauch Begeisterung für deine Tätigkeit spürst! Überzeug' uns in deinem Bewerbungsgespräch, dass du bereit bist zu lernen und im „Team der Besten” mitspielen möchtest. Für eine besser gebaute Welt von morgen!

  • Warum bin ich bei ATP richtig?

    Wir wollen, dass es dir bei uns gut geht. Darum bezahlen wir nicht nur dein Studium und  einen fairen Lohn übers gesamte Jahr, wir wollen auch, dass du Freude an deinen Aufgaben hast und an ihnen wachsen kanst. Damit du dich richtig wohlfühlst bei uns, genießt du wie all unsere Mitarbeiter_innen zahlreiche Social Benefits wie ...

    + flexible Arbeitszeiten
    + coole Büros mitten in Innsbruck
    + zahlreiche Sport- und Freizeitaktivitäten
    + spannende Architekturreisen
    + ... und vieles mehr

Kontakt aufnehmen

Kontakt aufnehmen

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse! Bitte geben Sie uns ein paar Informationen, damit wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen können.