Über ATP Geschichte

Geschichte

ATP architekten ingenieure wurde im Europa des Wiederaufbaus als Ein-Mann-Architekturbüro gegründet und entwickelte sich schnell zu einem erfolgreichen Planer im Bereich Produktion und Logistik.

Die Kenntnisse über moderne integrierte Planung in der Industrie führten in den 1970er Jahren zur Partnerschaft von Architekten und Ingenieuren und in der Folge zur Erweiterung der Kompetenzen in der integralen Zusammenarbeit bei Großprojekten.

Heute, fast 40 Jahre später, agiert ATP als Gesamtplaner und vereint alle wesentlichen Planungsdisziplinen unter einem Dach. Spezialisiert auf Integrale Planung ist ATP an acht Standorten (Innsbruck, Wien, Frankfurt, München, Zürich, Budapest, Zagreb und Moskau) tätig.

Die ca. 520 MitarbeiterInnen sind auf die Planungszweige Produktion, Logistik, Handel und Entertainment, Office, Tourismus, Gesundheitswesen und Wohnbau spezialisiert. ATP gilt als eines der erfolgreichsten Architektur- und Ingenieurbüros in Europa.

1951 

  • Gründung eines Architekturbüros durch Architekt ETH Fred Achammer mit Schwerpunkt Industriebau.

1976

  • Erster Schritt zur integralen Planung als Gesamtplaner durch Partnerschaft des Architekten Achammer (bis 1987) mit dem Bauingenieur Sigfrid Tritthart (bis 2006) und dem Maschinenbauingenieur Gunther Fröhlich (+1986).

1985

  • Gründung von ATP Wien.

1987

  • Christoph M. Achammer wird Partner/Architektur.

1989

  • Gründung ATP München. Es folgen Standorte in Leipzig, Dresden, Prag.

1990

  • ATP-Partnerschaftsmodell für 30 % aller Mitarbeiter.

1999

  • Gründung ATP Planungs- und Beteiligungs-AG als Holdinggesellschaft.
  • Bernhard Hörtnagl wird Partner (bis 2008).

2001-2005

  • ATP ist Veranstalter der Alpbacher Architekturgespräche im Rahmen des Europäischen Forum Alpbach.

2002

  • Gründung ATP Zagreb.
  • Robert Kelca wird Partner.
  • Berufung von Christoph M. Achammer zum Univ.-Professor am Lehrstuhl für Industriebau und interdisziplinäre Bauplanung, TU Wien, Institut für interdisziplinäres Bauprozessmanagement

2004

  • Gründung der Consultinggesellschaft Redserve Real Estate Development Services GmbH, Wien.

2006 – 2009

  • Gründung der Forschungsgesellschaften ATP sphere, ATP parametric design und ATP sustain.

2007

  • Horst Reiner wird Partner. 
  • N+M GmbH Frankfurt wird Mitglied der ATP Gruppe.

2009

  • Ulf Bambach und Gerald Hulka werden Partner. 
  • Gründung der Consultinggesellschaft PMP Project Management Partners, München. 
  • Fusion mit N+M GmbH/Frankfurt/Berlin.
  • Joint Venture mit kfp architekten ag, Zürich.

2010

  • Marc Eutebach und Dario Travas werden Partner Integration von kfp architekten ag und Umbenennung des Standortes in ATP kfp Architekten und Ingenieure, Zürich

2011

  • Joint Venture mit dem Moskauer Architekturbüro  Tsimailo Lyashenko und Partner – Gründung der ATP TLP architects and engineers OOO Moskau.

2012

  • Thomas Mattesich und Alfred Wegmann werden Partner.
  • Gründung der Consultinggesellschaft Foodfab GmbH München.
  • Joint Venture mit Architektenpartner Frankfurt – Gründung der ATP APF Planungsgesellschaft für das Gesundheitswesen mbH Frankfurt.

2014

  • ATP ist weltweit erstes Architektur- und Ingenieurbüro mit zertifizierter Integralen Planung
  • Umbenennung von ATP N+M Frankfurt in ATP architekten ingenieure Frankfurt
  • Integration von ATP APF Health und Umbenennung