ÖGNI-Silber für Hilti auf der Expo Real

Der erste und einzige österreichische Industriebau, der auf der Expo Real ein ÖGNI-Zertifikat erhielt, ist das von ATP integral geplante Produktionsgebäude der Hilti AG.

Das Projekt war von der Österreichischen Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft (ÖGNI), einer Partnergesellschaft der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) als Pilotprojekt für die Zertifizierung von Industriebauten ausgewählt worden. Obwohl es schon fertiggestellt war, erreichte es die Stufe Silber.

Bei dem Ende 2009 fertig gestellten Produktions- und Logistikgebäude der Hilti AG in Thüringen, Vorarlberg, wurden bei der Planung durch ATP architekten ingenieure von Beginn an Aspekte der Nachhaltigkeit berücksichtigt. So hat Hilti vor Baubeginn einen Katalog mit Kriterien festgelegt, die sich an den Faktoren Wohlbefinden für die Mitarbeitenden, Umwelt, Energienutzung und nachhaltiger Einsatz von Baumaterialien orientierten. Weiters wird die für die Produktion genutzte Energie sekundär genutzt. Im Winter wird mit Produktionsabwärme und Lufterdwärmetauscher geheizt, im Sommer mit Unterstützung von Grundwasser gekühlt. Durch diese und weitere Maßnahmen kann der jährliche CO2-Ausstoss um rund 210.000 kg verringert werden.

Verleihung durch: ÖGNI Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft

Projekt

Produktions- und Logistikgebäude der Hilti AG, Thüringen, Österreich

Kontakt aufnehmen

Kontakt aufnehmen

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse! Bitte geben Sie uns ein paar Informationen, damit wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen können.

loading