Neubau Gemeindeamt Vomp

1. Preis, geladener einstufiger Realisierungswettbewerb

Bei einem geladenen Realisierungswettbewerb für den Neubau des Gemeindeamtes in Vomp ging ATP sphere als Sieger hervor. Das Konzept sieht ein Gebäude vor, das sich harmonisch in die dörflichen Strukturen einfügt und sich die schwierige städtebauliche Lage sowie Form und Niveauunterschiede des Grundstücks zu Nutze macht.

Die neuen Baukörper bilden ein markantes und selbstbewusstes Ensemble. Die Fassaden spielen mit der Materialität eines Tiroler Dorfes. Die Mischkonstruktion aus Stahlbeton-, Glas- und Holzbau wurde den statischen Anforderungen entsprechend konzipiert. Eine Besonderheit ist die flexible Leichtkonstruktion des Gemeindesaals und der Bibliothek. Diese kann bei Bedarf unkompliziert ausgebaut und bezogen werden. Beide Räume können separat erschlossen und vielseitig genutzt werden.

Im Erdgeschoss ist eine Einrichtung zur Nahversorgung geplant. Ein großes Schaufenster liefert galerieartige Einblicke und verbindet den unteren Vorplatz mit der oberen Dorfstraße. Der Weg durch die Verkaufsflächen ist wie eine Dorfgasse gestaltet. Die öffentlichen Bereiche werden vom Platz an der unteren Dorfstraße erschlossen.

Auslober: Marktgemeide Vomp

Wettbewerbsteam: Klaus Gebhart, Marc Mark, Caroline Ohnmacht, Paul Ohnmacht, Anna Rainer

Kammer der Architekten und Ingenieure: Architekturwettbewerb

Im Erdgeschoss ist eine Einrichtung zur Nahversorgung geplant. Visualisierung: Rococoon
Im Erdgeschoss ist eine Einrichtung zur Nahversorgung geplant. Visualisierung: Rococoon
Der Entwurf schlägt zwei Baukörper mit einem Verbindungsbau auf Landesstraßenhöhe vor. Visualisierung: Rococoon
Der Entwurf schlägt zwei Baukörper mit einem Verbindungsbau auf Landesstraßenhöhe vor. Visualisierung: Rococoon

Kontakt aufnehmen

Kontakt aufnehmen

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse! Bitte geben Sie uns ein paar Informationen, damit wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen können.

loading