Tradition und Innovation

Produktionsbetrieb für Tiroler Speckspezialitäten

Haiming, am 10. Februar 2017 Seit einigen Jahren arbeitet das Tiroler Familienunternehmen Handl Tyrol an einem Masterplan, der das Unternehmenswachstum auch in Zukunft sichern soll. Für dieses Ziel wurde ein eigener Standort zur Produktion von Tiroler Speck gesucht. Nach der Entscheidung für ein Areal in Haiming und nach Integraler Planung fiel nun der Startschuss für die Bauarbeiten. Gerald Hulka (ATP Partner in Innsbruck) und Architekt Thomas Walder (ATP Innsbruck) feierten gemeinsam mit dem Bauherrn den Baubeginn.

In enger Zusammenarbeit mit dem Handl Tyrol Projektteam plante ATP Innsbruck einen Produktionsbetrieb für die über die Grenzen hinaus bekannten traditionellen Speckspezialitäten aus Tirol. Dieser soll sowohl die Tradition des Unternehmens unterstreichen, als auch bei gesteigerter Produktivität internationalen Standards entsprechen. So wird dem Bauherrn die Erschließung neuer Exportmärkte ermöglicht und gleichzeitig die Rolle als Botschafter für die Tiroler Genusskultur gestärkt.

Nach diesen Anforderungen konzipierte ATP einen teilweise zweigeschossigen Gebäudekomplex nach dem neuesten Stand der Technik und unter Berücksichtigung eines idealen Warenflusses.
Das gesamte Projekt unterliegt einer naturschutzrechtlichen Behördenprüfung und wird durch eine ökologische Bauaufsicht begleitet.

Presseaussendung Handly Tyrol

BU: v. l.: Karl Handl, Thomas Walde, GRL ATP Innsbruck, Gerald Hulka, GF ATP Innsbruck, Josef Ascher, Prokurist Fröschl, Christian Handl und Bürgermeister Josef Leitner
BU: v. l.: Karl Handl, Thomas Walde, GRL ATP Innsbruck, Gerald Hulka, GF ATP Innsbruck, Josef Ascher, Prokurist Fröschl, Christian Handl und Bürgermeister Josef Leitner

Kontakt aufnehmen

Kontakt aufnehmen

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse! Bitte geben Sie uns ein paar Informationen, damit wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen können.

loading