Pflegezentrum „Mikado”

ATP Zürich gewinnt 1. Preis des Studienauftrags.

Horgen, am 01. September 2017 – Die Stiftung „Amalie Widmer“ plante, das Pflegezentrum am Zürichsee zu sanieren und zu erweitern und lud zu einem 2-phasigen Bewerb. ATP Zürich gewann den 1. Preis des Studienauftrags. Ein besonderes Augenmerk des auf Pflegeeinrichtungen spezialisierten Teams lag auf der funktionalen Konzeption der Zimmer. „Unser Ziel war es”, so Ulrike Feucht, Head of Design, „qualitativ gleichwertige Zimmer in allen Trakten anzubieten und ein Konzept zu schaffen, das sich auch auf alle anderen Bewohnerunterkünfte übertragen lässt.“

ATP Zürich schlägt ein wohnliches, den Bedürfnissen der Pflege und der Bewohner entsprechendes Konzept vor. Bettenhaus, Wohnhaus für betreutes Wohnen sowie weitere, nachträglich zugebaute betriebliche Räume bestehender Gebäude werden optimiert und zeitgemäßen Standards angepasst. Kurze Wege für das Personal erzielt man durch die zentrale Anordnung der betrieblichen Räume, während die Bewohner variantenreiche Spazierwege rund um die dorfähnlich angeordneten innenliegenden Baukörper des Pflegekomplexes vorfinden.

Award
Personalhaus, 2007
Stiftung "Amalie Widmer"

ATP Zürich gewinnt 1. Preis des Studienauftrags zur Sanierung und Erweiterung des Pflegezentrums Mikado. Rendering: ATP Zürich
ATP Zürich gewinnt 1. Preis des Studienauftrags zur Sanierung und Erweiterung des Pflegezentrums Mikado. Rendering: ATP Zürich
Innovatives Konzept zur Effizienzsteigerung eines Schweizer Pflegezentrums. Rendering: ATP Zürich
Innovatives Konzept zur Effizienzsteigerung eines Schweizer Pflegezentrums. Rendering: ATP Zürich

Kontakt aufnehmen

Kontakt aufnehmen

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse! Bitte geben Sie uns ein paar Informationen, damit wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen können.

loading