Vergrößerung der Verkaufsfläche

Revitalisierung eines Einkaufszentrums

Wien, am 22. Juni 2016 – Ein fröhliches Baustellenfest aus Anlass der Revitalisierung des ehemaligen Generali Centers – nunmehr MAHÜ77 ­– in der Mariahilferstraße ist der offizielle Auftakt für die Umbaumaßnahmen. Das Konzept von ATP Wien für die Sanierung des Gebäudekomplexes sieht die Wandlung der zweigeschossigen Mall zu drei hochmodernen Großshops vor, wodurch die verfügbare Mietfläche vergrößert wird.

"Wir haben die bestehende Mall eliminiert, die Deckenöffnungen zwischen dem Erdgeschoss und dem ersten Obergeschoss geschlossen und die Verbindungstreppen entfernt. Dadurch konnten wir die Geschäftsflächen wesentlich erweitern und dem Auftraggeber die Basis für die Einrichtung zeitgemäßer Großshops schaffen“, erläuterte der ATP-Projektleiter, Architekt Markus Lentsch. Im Zuge der Projektvorstellung vor Medienvertretern sagte Horst Reiner, GF ATP-Wien „Nun ist die Mariahilferstraße die öffentlich gut angeschlossene Mall für das neue MAHÜ77“.

Erste Anzeichen der Umgestaltung lassen sich bereits von außen an der neuen Glasfassade ablesen: Symmetrisch angeordnet führen nun drei separate Eingangsbereiche in die jeweiligen Verkaufsgeschosse, wobei der Zugang zum ersten Obergeschoss zweigeschossig ausgeführt wird. Auf diese Weise gelangt man von der pulsierenden straßenseitigen Begegnungszone der Mariahilferstraße aus zielgerichtet und schnell zum Shop der Wahl.

Projekt
Presseaussendung Redevco

Bauherren und ATP-Mitarbeiter bei der Baustellenfeier. Foto: Oskar Stemel
Bauherren und ATP-Mitarbeiter bei der Baustellenfeier. Foto: Oskar Stemel
Das neue Einkaufszentrum mit zweigeschossiger Glasfassade. Visualisierung: zoomvpenter. Foto: Becker
Das neue Einkaufszentrum mit zweigeschossiger Glasfassade. Visualisierung: zoomvpnter. Foto: Becker

Kontakt aufnehmen

Kontakt aufnehmen

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse! Bitte geben Sie uns ein paar Informationen, damit wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen können.

loading