EKZ auf steilem Terrain

INTERSPAR Imst als architektonischer Magnet.

Imst, am 02. November 2016 – In feierlichem Rahmen starteten INTERSPAR und Politikvertreter offiziell den Bau des neuen Einkaufszentrums als vorerst jüngstes Resultat einer langjährigen positiven Zusammenarbeit der Spar mit ATP. Die geladene Presse und die Gäste zeigten sich von der Gestaltung des mit traditionellen Holzschindeln verkleideten INTERSPAR-Kubus und der überdimensionalen Schaufensterfassade begeistert

Der Auftraggeber forderte einen Entwurf, welcher mit starker Präsenz und funktionaler Klarheit überzeugt. „Das Designkonzept folgt dem Motto ‚Scheune trifft Moderne’ in Anspielung auf die Berglandschaft. Das Zentrum gibt sich als modern interpretierte ‚Scheune’, die sich überraschend nach außen öffnet. Große Glasflächen schaffen Eleganz, stimmig in die Wiesen-Hanglandschaft integriert“, erläuterte ATP-Gesamtprojektleiterin, Architektin Ioana Berceanu.

Das neue EKZ umfasst einen INTERSPAR-Hypermarkt, das INTERSPAR-Restaurant und drei weitere Shops. Der Eröffnungstermin ist für März 2018 geplant.

Pressemitteilung Spar
Projekt

V.l.: ATP-Gruppenleiter Philipp Berchtold, INTERSPAR Regionaldirektor Andreas Reisch, Stefan Weirather, BM von Imst, Helmut Rappold, SES-Bauprojektleiter und INTERSPAR-Österreich GF Markus Kaser.  Foto: INTERSPAR/Karg
V.l.: ATP-Gruppenleiter Philipp Berchtold, INTERSPAR Regionaldirektor Andreas Reisch, Stefan Weirather, BM von Imst, Helmut Rappold, SES-Bauprojektleiter und INTERSPAR-Österreich GF Markus Kaser. Foto: INTERSPAR/Karg
Der neue INTERSPAR-Markt Imst als „Magnet“  Visualisierung: renderwerk.at
Der neue INTERSPAR-Markt Imst als „Magnet“ Visualisierung: renderwerk.at

Kontakt aufnehmen

Kontakt aufnehmen

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse! Bitte geben Sie uns ein paar Informationen, damit wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen können.

loading