Uni-Gebäude ausgezeichnet

ATP plante das „Innovative Gebäude 2016“.

Wien, am 28. April 2016 – Bei der Preisverleihung am Event „Chance Innovative Gebäude 2.0“ im Festsaal der TU Wien hatte ATP architekten ingenieure (Innsbruck) allen Grund zum Jubeln. Stellvertretend für das Projektteam nahmen Entwurfsarchitekt Paul Ohnmacht und ATP CEO Christoph M. Achammer den Preis „Innovatives Gebäude 2016“ für die integral geplanten Fakultäten Architektur und Technische Wissenschaften der Universität Innsbruck entgegen.

„Bauen im Bestand ist für uns immer eine interessante Herausforderung”, erklärte ATP-Architekt Paul Ohnmacht, Head of Design bei ATP architekten ingenieure (Innsbruck). „Hier haben wir jedoch die besondere Aufgabe bekommen, als Architekt_innen und Ingenieur_innen, die seit bald 40 Jahren integral zusammenarbeiten, Ausbildungsstätten eben dieser beiden Disziplinen zu sanieren. Es gelang uns, einen gemeinsamen Campus zu konzipieren und unsere Erfahrung als Gesamtplaner in das Konzept einfließen zu lassen.“

Zum zweiten Mal verlieh die Plattform innovative gebäude© dieses Jahr den Preis für das innovative Gebäude des Jahres. Zur Wahl standen 24 zertifizierte Gebäude, die den Best-Practice-Kriterien der Plattform „Innovative Gebäude Österreich“ entsprechen und seit mindestens einem Jahr im Betrieb sind. „Da die Gebäude zertifiziert sein müssen und somit 5 von unseren 6 Säulen der Nachhaltigkeit bereits erfüllen, wurde seitens der Fachjury vorrangig die Säule Architektur mit 2/3 gewichtet sowie neue bzw. besonders innovative Konzepte bei den übrigen Säulen mit 1/3 in der Entscheidung bewertet. Der Wettbewerb zeigt, dass Nachhaltigkeitskriterien und anspruchsvolle Architektur perfekt vereint werden können“, so Sarah Richter, Geschäftsführerin vom Dachverband Innovative Gebäude Österreich.

Der von ATP architekten ingenieure (Innsbruck) generalsanierte „Ingenieurs-Turm“ steht seit längerem im Rampenlicht: Er wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Kurz nach Fertigstellung im Januar 2015 verlieh die ÖGNB dem Gebäude als zweitbestes saniertes Bürogebäude Österreichs das TQB-Zertifikat mit 917 von 1.000 möglichen Punkten sowie den klimaaktiv-Standard Gold mit 1.000 von 1.000 Qualitätspunkten.

Plattform Innovative Gebäude
Projekt 

Univ.-Prof.Christoph M. Achammer (erster v.l.) und Dipl.-Ing. Paul Ohnmacht (zweiter v.r.) nahmen den Preis entgegen. Foto: Arzt
Univ.-Prof.Christoph M. Achammer (erster v.l.) und Dipl.-Ing. Paul Ohnmacht (zweiter v.r.) nahmen den Preis entgegen. Foto: Arzt
Ausgezeichnet: Die Fakultäten Architektur und Technische Wissenschaften der Universität Innsbruck. Foto: ATP/Jantscher
Ausgezeichnet: Die Fakultäten Architektur und Technische Wissenschaften der Universität Innsbruck. Foto: ATP/Jantscher

Kontakt aufnehmen

Kontakt aufnehmen

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse! Bitte geben Sie uns ein paar Informationen, damit wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen können.

loading