Haus der Zukunft

Nachhaltiges Bauen im Ausblick. Ein Symposium mit Christoph M. Achammer

Wien, am 28. Juni 2016 – Das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie, Abteilung für Energie- und Umwelttechnologien lud zum „Haus der Zukunft“-Symposium 2016. In Diskussionsrunden generierten die Referenten einen Ausblick in die Zukunft des nachhaltigen Bauens.

Univ.- Prof. Christoph M. Achammer, CEO von ATP architekten ingenieure, eröffnete die Podiumsgespräche mit einem Festvortrag. Unter dem Titel „Integrale Planung mit kreativer Innovation für das Bauen der Zukunft“ präsentierte er eindrucksvoll das Konzept des nachhaltigen, lebenszyklusorientierten Planens und Bauens und erklärte den Mehrwert für Planer und Nutzer. Insbesondere in der Planungsmethode BIM sieht Achammer die Zukunft des Bauens fundiert. Die enge Zusammenarbeit zwischen Bauherrn, Architekti_innen und Ingenieur_innen aus Tragwerksplanung und Technischer Gebäudeausrüstung unter Anwendung von BIM erzielt Ergebnisse, die von kreativen Lösungen über Ressourcenschonung bis hin zur Steigerung von Transparenz und Vertrauen reichen.

ATP gilt als Pionier für Integrale Planung. Seit 40 Jahren lebt ATP die Kultur der simultanen und interdisziplinären Zusammenarbeit an allen 8 Standorten – stets mit der Vision die Welt mit hervorragenden Gebäuden besser zu machen.

Haus der Zukunft

Christoph M. Achammer bei seinem Festvortrag. Foto: Petra Blauensteiner/ÖGUT
Christoph M. Achammer bei seinem Festvortrag. Foto: Petra Blauensteiner/ÖGUT

Kontakt aufnehmen

Kontakt aufnehmen

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse! Bitte geben Sie uns ein paar Informationen, damit wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen können.

loading