Vertical Gardening

Konferenz zu urbaner Lebensmittelversorgung

Wien, vom 28. Februar bis 2. März – Als Sponsor unterstützten ATP Wien und ATP sustain „Skyberries“, die erste Konferenz zum Thema „Vertical Gardening“ im deutschsprachigen Raum. Diese zukunftsfähige Form der Landwirtschaft nutzt freistehende Flächen auf Dächern und Fassaden von Gebäuden für den Nahrungsmittelanbau.

Neben renommierten Expert_innen für Bauwerksbegrünung, war Dickson Despommier, Pionier und Begründer der Bewegung, zu Gast: „Alles begann an der Columbia University in New York. Ich fragte die Student_innen, was sie für die dringlichsten Fragen der nächsten 100 Jahre hielten, und bekam durchwegs dieselben Antworten: Überbevölkerung, Klimawandel, Nahrungsmangel und Megacities.“ Vertical Gardening bietet Lösungswege. Der Lebensmittelanbau vor Ort minimiert Transportwege, reduziert den Bedarf an landwirtschaftlichen Flächen und zeigt Potenzial, die zunehmende Bevölkerungszahl in Großstädten zu ernähren.

ATP bezieht urbane Landwirtschaft bei der Integralen Planung mit ein. Im Projekt „magdas“ enstand beispielsweise eine Großküche, die einen Teil der verwendeten Lebensmittel selbst anbaut. So bietet die Terrasse des Gebäudes Platz für Obst, Gemüse und Kräuter.

Dickson Despommier, Vordenker von Vertical Gardening. Foto: Vertical Farming Institute
Großküche „magdas“ nutzt Dachflächen für urbane Landwirtschaft. Visualisierung: ATP
ATP sponserte erste „Vertical Gardening“-Konferenz im deutschsprachigen Raum. Foto: Vertical Farming Institute
ATP sustain entwickelt lebenszyklusorientiere Gebäude. Foto: ATP

Kontakt aufnehmen

Kontakt aufnehmen

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse! Bitte geben Sie uns ein paar Informationen, damit wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen können.

loading