Eröffnung OMV Office Building

Von ATP Wien geplantes Bürogebäude ist Visitenkarte für OMV Schwechat

Wien/Schwechat, am 14. Februar 2018 – Das mit Jahresende nach nur 14 Monaten Bauzeit fertiggestellte neue Bürogebäude der OMV Raffinerie Schwechat feierte nun seine Eröffnung mit 150 geladenen Gästen. Als Gewinner des Realisierungswettbewerbs wurde ATP Wien mit der Integralen Planung des Bürokomplexes beauftragt. Unter Einbeziehung der Sonderplanungsgesellschaft ATP sustain konnte das Team um Architektin Birgit Reiterer ein lebenszykluskostenorientiertes Gebäude planen.

Im 13.000 qm großen Headquarter finden 300 Mitarbeiter_innen Platz. Die expressive Architektur ist der Bedeutung des neuen Bürogebäudes am Zugang zur Raffinerie, seiner Position an der Autobahn zum Flughafen sowie verschiedenen technischen Notwendigkeiten geschuldet. Die vier scheinbar übereinander schwebenden Baukörper werden von schräg stehenden skulpturalen Stützen getragen.

Das Raumprogramm ist maßgeschneidert auf die im Gebäude ablaufenden Prozesse. Eine intelligente Baukonstruktion sichert dazu höchste Flexibilität in den Bürobereichen. Raffinerie-Leiter Wolfram Krenn, dessen Mitarbeiter_innen sich seit der Fertigstellung Ende 2017 bereits einleben konnten, betonte, dass das neue Bürogebäude einerseits den Anforderungen an ein modernes Arbeitsumfeld entspricht und andererseits durch seine ansprechende Architektur die faszinierende Industriekulisse der Raffinerie Schwechat auf ideale Weise ergänzt.

Die moderne Architektur des neuen Bürogebäudes ergänzt die faszinierende Industriekulisse der OMV Raffinerie Schwechat. Foto: ATP/Kuball
(v.l.n.r.) Roland Fliegenschnee (OMV), Horst Reiner (ATP), Werner Kahr (ATP), Birgit Reiterer (ATP Projektleitung), Johanna Mikl-Leitner (LHF NÖ), Manfred Leitner (OMV) bei der Eröffnung. Foto: ATP

Kontakt aufnehmen

Kontakt aufnehmen

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse! Bitte geben Sie uns ein paar Informationen, damit wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen können.

loading