Westpfalz-Klinikum

Fünf neue Pflegestationen mit je 32 Betten

Kaiserslautern, Februar 2014 – Die Bettenhäuser III und IV wurden im Rahmen des zweiten Bauabschnitts der umfassenden Gesamtsanierung des Westpfalz-Klinikums neu geplant und kürzlich fertiggestellt.

„Die Baumaßnahme umfasste neben der Realisierung der neuen Bettenhäuser auch die Erweiterung der ambulanten Versorgungsachse“, erklärt Norbert Helmus, Geschäftsführer von ATP health.

Auf der einen Seite der Ambulanzstraße wurde ein Herzzentrum mit drei Herzkatheterlaboren und kardiologischer Ambulanz neu geschaffen. Auf der anderen Seite liegt die bildgebende Diagnostik mit CT und MRT. Gleichzeitig wurde das Zentrallabor an den neuen Standort überführt und eine Caféteria mit 200 Plätzen eingerichtet.

Die neuen Pflegestationen sind neben der Sanierung und Erweiterung des OP-Zentrums und eines Verbindungsgebäudes ein wichtiges Etappenziel der groß angelegten Generalsanierung des Westpfalz-Klinikums Kaiserslautern, mit der APF Architektenpartner Frankfurt (heute ATP health) 1991 nach gewonnenem Ideen- und Bauwettbewerb beauftragt wurde.

Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern, Bettenhaus III und IV
Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern, Gesamterneuerung
Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern, Verbindungsgebäude VII
Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern, OP-Zentrum

ATP health

Foto: ATP
Das neue Bettenhaus präsentiert sich freundlich und hell. Foto: ATP
Foto: ATP/Reissner
ATP health plant Gesamtsanierung des Westpfalz-Klinikums Kaiserslautern. Foto: ATP

Kontakt aufnehmen

Kontakt aufnehmen

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse! Bitte geben Sie uns ein paar Informationen, damit wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen können.

loading