Die Kunstschule nimmt Gestalt an

ATP unterstützt die Errichtung einer international und österreichweit einzigartigen Werkstätte

Innsbruck, am 22. Mai 2015 – Rund sechs Monate nach der Übergabe einer Weihnachtsspende von ATP architekten ingenieure an „bilding“, einer Einrichtung zur Förderung junger Kunst- und Architektur-Talente in Innsbruck, wurde zur Firstfeier geladen. Arno Ritter, Chef des Tiroler Architekturzentrum „aut. architektur und tirol“ sowie Monika Abendstein, Leiterin des Projektes bilding, begrüßten zahlreiche Interessenten aus Wirtschaft, Kutur und Politik.

Das Projekt von aut. architektur und tirol unterstützt Kinder und Jugendliche außerschulisch und kostenlos bei der Erforschung von Malerei, Skulptur, Architektur und Medienkunst. Auf einem von der Stadt Innsbruck temporär zur Verfügung gestellten Bauplatz entstand eine transparente und ephemere Architektur, die sich wie selbstverständlich in die Textur der Grünanlage integriert.

Gemeinsam mit vielen privaten Sponsoren, Partnern und Förderern feierten kunstaffine Menschen in der futuristischen Holzkonstruktion am Rande des Innsbrucker Rapoldiparks, entworfen und geplant von Studenten der (von ATP geplanten) Innsbrucker Architektur-Uni: Man freute sich, dass die Finanzierung des Gebäudes gänzlich aus Spendengeldern und damit die schnelle und reibungslose Errichtung gelungen ist.

Bis zum Sommer soll die außergewöhnliche Kunst- und Architekturschule für junge Menschen ihren Betrieb aufnehmen.

Weihnachtsspende ATP News

corporate giving bei ATP

bilding

Das „bilding“ nimmt Gestalt an. Foto: Charly Schwarz
Das „bilding“ nimmt Gestalt an. Foto: Charly Schwarz
Monika Abendstein, Leiterin des bilding, gemeinsam mit Frau Achammer, Pressestelle ATP, vor der Sponsorwand. Foto: ATP
Monika Abendstein, Leiterin des bilding, gemeinsam mit Frau Achammer, Pressestelle ATP, vor der Sponsorwand. Foto: ATP
Bei der Firstfeier waren zahlreiche Sponsoren, Partner und Förderer geladen. Foto: bilding/G.R. Wett
Bei der Firstfeier waren zahlreiche Sponsoren, Partner und Förderer geladen. Foto: bilding/G.R. Wett

Kontakt aufnehmen

Kontakt aufnehmen

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse! Bitte geben Sie uns ein paar Informationen, damit wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen können.

loading