Eröffnung des Verteilzentrums

Büro- und Logistikgebäude

Perlen, am 22. September 2016 – Bereits zweieinhalb Monate vor dem geplanten Termin konnte das Trockenlager des neuen Verteilzentrums für die Zentralschweiz an ALDI SUISSE übergeben werden. Damit war ATP nach den Niederlassungen in der West- bzw. Ostschweiz bereits zum dritten Mal mit der Planung einer großen Zentralniederlassung für die ALDI SUISSE AG beauftragt.

Der knapp 157.000 qm große Komplex umfasst ein Logistikzentrum mit 80 Verladerampen und einer Lagerkapazität für bis zu 100 Filialen sowie, vorgelagert, ein 100 Meter langes, zweigeschossiges Verwaltungsgebäude mit repräsentativ gestaltetem Eingangsbereich. Die Integrale Planung umfasste neben architektonischen und tragwerksplanerischen Leistungen auch ein ausgeklügeltes haustechnisches Konzept. Ziel war es, den ökologischen Fußabdruck gering zu halten und gleichzeitig Mehrwert zu generieren. „80 % des Wärmebedarfs des gesamten Verteilzentrums und 100 % des Kühlbedarfs des Verwaltungsgebäudes sind über Wärmepumpen unter Nutzung des Grundwassers gedeckt. Dies ergibt eine CO2-Ersparnis von ca. 320 Tonnen pro Jahr“, erläutert ATP-Gesamtprojektleiter Ingenieur Albert Kompatscher.

Ergänzend wurden die Voraussetzungen für den Bau einer Photovoltaikanlage auf dem Hausdach geschaffen. Diese könnte etwa die drei- bis vierfache Menge des Strombedarfs der Niederlassung produzieren und den Überschuss als Ökostrom in das öffentliche Netz einspeisen. Derzeit müssen noch die energiepolitischen Rahmenbedingungen angepasst werden.

Zum Projekt
Presseaussendung ALDI

v. l.: ATP-Gesamtprojektleiter Albert Kompatscher mit Robert Pontius, GF ZNL ALDI Perlen und Timo Schuster, GF ALDI Suisse bei der Schlüsselübergabe. Foto: ATP
v. l.: ATP-Gesamtprojektleiter Albert Kompatscher mit Robert Pontius, GF ZNL ALDI Perlen und Timo Schuster, GF ALDI Suisse bei der Schlüsselübergabe. Foto: ATP
Das ATP-Projektteam v. l.: Peter Oberhuber, Gesamtprojektleiter Albert Kompatscher, Stefan Plattner, Gerhard Zangerl, Emmerich Pircher. Foto: ATP
Das ATP-Projektteam v. l.: Peter Oberhuber, Gesamtprojektleiter Albert Kompatscher, Stefan Plattner, Gerhard Zangerl, Emmerich Pircher. Foto: ATP
Der neue Aldi Perlen. Foto: ATP/Kompatscher
Der neue Aldi Perlen. Foto: ATP/Kompatscher
Das Logistikzentrum hat 80 Verladerampen. Foto: ATP/Kompatscher
Das Logistikzentrum hat 80 Verladerampen. Foto: ATP/Kompatscher

Kontakt aufnehmen

Kontakt aufnehmen

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse! Bitte geben Sie uns ein paar Informationen, damit wir mit Ihnen Kontakt aufnehmen können.

loading